Quelle: Instagram

“Would you still be my fan?”

/
Allgemein

Kevin de Bruyne, Instagram-Usern auch besser bekannt als kalle14, trommelt mit einer gelungenen Social Media-Kampagne für die Sommerspiele der Special Olympics für Menschen mit geistiger Behinderung. Großer Sport!

“It’s the game, not the face”

Zlatan Ibrahimovic und seine joviale Geste, die Kosten für Flüge und Unterkunft der schwedischen Nationalmannschaft der Lernbehinderten zur INAS World Football Championship zu übernehmen, hat große Kreise gezogen – und vor allem bewiesen, was einen echten Stylekicker neben akrobatischen Einlagen auf dem Platz und dem größten Auto auf dem Vereinsparkplatz auch ausmachen kann. Kevin de Bryune, in Diensten des VfL Wolfsburg und mit Geheimfavorit Belgien bei der WM in Brasilien nicht ganz so erfolgreich wie vielleicht gedacht, legte gestern nach.

Auf Instagram erschien ein gephotoshoppter de Bruyne mit Augen, die an Down-Syndrom-Patienten erinnerten, und der anklagenden Frage: “Would you still be my fan if I looked like this?” Die Antworten fielen deutlich aus: “Of course, the most important it’s the game, not the face”, war dort zum Beispiel zu lesen. Heute folgte schließlich die Auflösung: dasselbe Bild, versehen mit dem Logo der Special Olympic Games, die in einem knappen Monat in Antwerpen starten und für die Kevin de Bryune als Testimonial wirbt. Wenn Fußballspieler ihre Popularität nutzen, um auf Menschen aufmerksam zu machen, denen es weniger gut geht als ihnen selbst – dann sind sie echte Stylekicker.