Win-Win statt Bling-Bling

/
Beauty

Wir hatten sie (fast) alle: Haarmodels à la Gareth Bale, die Unterwäsche-Fraktion um CR7 und David Beckham und die klassischen Shooting Stars wie Aaron Ramsey. Mit Blaise Matuidi eröffnen wir eine neue Kategorie: Stylekicker mit Brillen.

“Mit Blick in die Zukunft – in der Hoffnung, die Ziele zu erreichen”: So unterschreibt der Franzose das Bild, über das wir bei Instagram gestolpert sind. Matuidi kickt seit 2011 bei Paris St. Germain, hat die französischen Junioren-Auswahlen durchlaufen und sich einen Namen als rackernder, dauerbrennender Motor gemacht – auch, weil die Nebenmänner im Pariser Mittelfeld Thiago Motta und Marco Verratti heißen. Für die international große Bühne hat es allerdings noch nicht gereicht, bei der WM 2014 in Brasilien war bekanntermaßen im Achtelfinale Endstation gegen den späteren Weltmeister aus Deutschland.

Abseits des Platzes läuft es dagegen schon mehr als rund für Monsieur Blaise Matuidi, was wir vor allem an einem netten Deal mit der Optiker-Kette Optic Duroc festmachen: Zur Sommer-Kollektion 2014 debütierte der Stylekicker als Modell mit den frischen Brillen-Modellen – überraschend vor allem deshalb, weil Optic Duroc zuvor alles hatte, nur keinen extrovertierten Style-Charakter. Auf der anderen hatte Matuidi auch zuvor nie einen Hehl aus seiner Affinität zu Lifestyle, Mode und Accessoires gemacht; der Testimonial-Vertrag, der nun in die nächste Runde geht, ist der Lohn dafür. Win-Win statt Bling-Bling also.

Foto: Instagram / Blaise Matuidi