nike house of phenomenal berlin fußball soccer

Spiel, Spaß und Stylekicker im Nike House of Phenomenal

/
Allgemein

Weihnachten, Ostern und Geburtstag an einem Tag – diese ultimative Gefühlsexplosion haben 23 Stylekicker vor sich, wenn der frischgebackene Weltmeister am 13. Juli im Marcana-Stadion zu Rio gekürt wird. Eine alternative Location für die temporäre Befriedigung (fast) aller Stylekicker-Träume mit deutlich kürzerem Anfahrtsweg bietet das HOUSE OF PHENOMENAL, das gerade in Berlin eröffnet hat.

Unten Kunstrasen, oben Bespaßung

Eine große Portion Fußball, eine Prise Entertainment und Lifestyle satt – diese Kombination versammelt Nike auf der Schlussetappe der WM-Vorbereitung in der Brunnenstraße in Berlin. Die Stylekicker Ilkay Gündogan, Sebastian Rode und Maximilan Arnold gaben bei der Eröffnung vor ein paar Tagen den standesgemäß feierlichen Startschuss für das dreiwöchige Programm, das aus dem alten Warenhaus Jahndorf das HOUSE OF PHENOMENAL macht.

Auf feinstem Kunstrasen wurde die Finalrunde der “Gewinner bleibt”-Bolzplatzturniere ausgetragen, in der sich die Jungs von “Balkan Mix” schlussendlich gegen 159 Teams aus den verschiedenen Hauptstadt-Kiezen durchsetzten; seitdem ist der Cage auch für alle anderen Stylekicker zum lockeren 3-on-3-Kick freigegeben. Und selbstverständlich dürfen auch die Schuh-Innovationen Magista und Mercurial Superfly nicht fehlen, denen Nike Football eine eigene Trial Area widmet. 

Auch für die Verschnaufpause zwischendurch ist gesorgt: Im ersten Stock wartet im Nike F.C. Clubhouse eine großzügige Bespaßungszone auf die Besucher, unter anderem mit Tischkicker. Auf Einladung von Nike und Hiphop-Label Chimperator fand sich am Donnerstag Abend deshalb eine Kommission von STYLEKICKER.DE im Clubhouse ein und trat bei einem kleinen Turnier unter anderem gegen Teams vom splash! Festival und 16bars.de an. Auch hier galt das Motto, unter dem das Nike HOUSE OF PHENOMENAL bis zum 9. Mai steht: Riskier’ alles!

Gesagt, getan: Ein Platz auf dem Siegertreppchen blieb uns zwar verwehrt, der Stimmung auf der Party für Fans und Spieler mit Psaiko Dino und Live-Act Teesy tat dies allerdings keinen Abbruch. Apropos: Nur wenige Stunden vorher hatte 16BARS.TV ein Video gelaunched, in dem unter anderem Cro, Megaloh und Sido die Geschichte von vier Jungs erzählen, die sich ihren Bolzplatz zurückholen. Zur Not wäre mit Sicherheit auch in der Brunnenstraße ein Plätzchen für sie freigewesen…