Quelle: Fawkham Manor Farm

Neues Leben in der Fawkham Manor Farm

/
Living

Den Schmerz über das unglückliche Aus mit Chile im WM-Achtelfinale gegen Gastgeber Brasilien heilt Alexis Sanchez in diesem Sommer mit ein paar Trostpflästerchen eigenhändig. Der Wechsel von Barcelona nach London war der erste Streich – die Wahl der richtigen und standesgemäßen Behausung ist der zweite.

22 Meilen vor der Stadt

Rund 44 Millionen Euro soll Arsenal sich den 25 Jahre alten Stylekicker kosten haben lassen – rund 20 Mille mehr als bei seinem letzten Wechsel, 2006 von Udinese Calcio zum FC Barcelona. Trotz starker Konkurrenz bei den Engländern dürften sich die Spielzeiten auf der Insel für Alexis Sanchez drastisch erhöhen (und wenn nicht, ist wenigstens Zeit für ein bisschen Schabernack mit Prinz Poldi). Aktuell steht allerdings erst einmal die Wohnungssuche an, die laut Daily Express auch schon ziemlich weit fortgeschritten ist: Der Neuzugang soll schon bald samt Freundin Laiai Grassi (die ganz offensichtlich auch bereit wie nie für Arsenal ist) in die Fawkham Manor Farm einziehen.

Das Grundstück liegt 22 Meilen vor den Toren der Stadt und wartet unter anderem mit sechs Schlafzimmern, einem kleinen Kinosaal, einem Landeplatz für den Heli und selbstredend auch mit einer ganzen Spa-Armada vom Outdoor-Pool über Jacuzzi bis zur Sauna auf. Noch scheint der Deal nicht in trockenen Tüchern, auf der Website der Fawkham Manor Farm steht das Luxus-Teil noch zum Verkauf – für knapp sechs Millionen britische Pfund. Bei der Gelegenheit muss die Frage gestattet sein, welche Stylekicker auf diesem Planeten tatsächlich Gebrauch von ihrem Helikopter-Landeplatz machen können. Schließlich fliegt nicht jeder wie Jens Lehmann mit der eigenen Maschine zum Training…