Quelle: Nike

Die CR7-Gala und der Mercurial Superfly

/
Allgemein

Des Kaisers neue Schuhe: Nike hat für Cristiano Ronaldo einen neuen Schuh kredenzt, der von vorne bis hinten funkelt und glänzt. Wir haben den Mercurial Superfly CR7 unter die Stylekicker-Lupe genommen.

Deadstock-Sneaker in der Box sind das Eine

Nicht nur im vom Bootsblog initiierten Google-Hangout am vergangenen Wochenende, bei dem auch STYLEKICKER.DE mit von der Partie war, sorgte der Mercurial Superfly CR7 für jede Menge Gesprächsstoff: Dass die neue und exklusiv für Stylekicker Cristiano Ronaldo geschneiderte Edition des Mercurial-Modells einmal mehr die Lager entzweien würde, haben die Nike-Designer aber mit Sicherheit ohnehin so kalkuliert. “Er sagte uns, dass er die raffinierte Eleganz des Schuhs liebt und man ihn auch perfekt zu einer Gala tragen könne”, frohlocken sie nun. Halt, Stop. Wir reden hier schließlich immer noch über Fußballschuhe.

Denn dass limitierte Deadstock-Sneaker nicht mehr aus ihren Kartons geholt werden und ein Schattendasein im Regal fristen müssen, ist das Eine – aber haben Fußballschuhe, die zu edel aussehen, um sie zu spielen, überhaupt eine Daseinsberechtigung? Andererseits: Dass CR7 bei Real Madrid auf und neben dem Platz immer gerne für einen glanzvollen Auftritt zu haben ist, ist nicht von der Hand zu weisen. Es ist also eigentlich nur konsequent, dass Ronaldo am vergangenen Wochenende beim Clásico gegen den FC Barcelona mit einer Mercurial Superfly-Silhouette auflief, die von vorne bis hinten glitzert und schimmert – einer neuen Variante der NikeSkin-Technologie sei Dank. Nach 35 Minuten ließ es sich also auch im Spiel gegen die Erzrivalen nicht bitten und verwandelte einen Handelfmeter zum Ausgleich, dessen Torjubel auch einem WM-Finale gut gestanden hätte.

Wir legen uns fest: In Kombination mit dem schlanken Shape und der minimalistischen Farbpalette, die beim Mercurial Superfly CR7 zum Einsatz kommt, ist ein bisschen Lametta auf dem schönen Fußballschuh tatsächlich erlaubt. Dass Cristiano Ronaldo damit aus der Kabine auf das Festbankett marschiert, halten wir dann doch eher für einen kernigen Marketingspruch. Eine gute Figur abgeben würde er allemal…

Quelle: Nike

Quelle: Nike