Anti-Rutsch-Socken für große Kinder

/
Fashion

Was für Kinderfüßchen gut ist, kann Stylekicker-Füßen nicht schaden: In den Top-Ligen der Welt kommen immer öfter TruSox, Performance-Socken mit Anti-Rutsch-Zonen aus Gummiplättchen, zum Einsatz. Zeit für einen Blick auf das neueste Hype-Accessoire unter Profi-Sportlern.

Während Fußballschuhe das Spiel zunehmend schneller, beweglicher und flexibler machen sollen, ist die Evolution von Stutzen in den vergangenen Jahren auf der Stelle getreten. Das Problem: Gerade bei explosionsartigen Bewegungen fehlt oft der richtige Halt im Schuh – man rutscht, bleibt hängen, kommt den berühmten Schritt zu spät. Auch Jim Cherneski wusste das schon während seiner sportlich mäßig erfolgreichen, zweit- und drittklassigen Karriere im US-Fußball. 2010 brachte er schließlich TruSox auf den Markt: Durch mehrere, nebeneinander platziere Gummiplättchen in mehreren Anti-Rutsch-Zonen soll die Socke selbst und damit auch der Fuß in einer konstanten Position gehalten werden – ein Ergebnis, das konsequenterweise auch von Profis im Football, auf dem Baseball-Platz oder beiim klassischen Running gewünscht ist.

Auch wir durften unser persönliches TruSox-Exemplar testen, nachdem Marco vom Bootsblog in einem Nerd Talk Hangout davon geschwärmt hatte; vielen Dank an dieser Stelle an 11teamsports, bei denen alle aktuellen Farben und die drei Längen (knöchellang, normal, Stutzen) zu finden sind. Der erste Eindruck: Der Stabilisierungseffekt tritt sofort auf, die Schuhe passen mehr denn je wie angegossen. In Kombination mit der orangenen Hypervenom-Variante von Nike matchen die TruSox übrigens auch optisch perfekt – was bei so manchem Profi-Stylekicker in den vergangenen Monaten nicht unbedingt der Fall war. Nach einem Verbot durch die FIFA ist das Tragen der TruSox mittlerweile allerdings offiziell erlaubt, wenn die Socken in derselben Farbe wie die Stutzen des Vereins daherkommen. Prompt sind die Gummiplättchen ab Knöchelhöhe an vielen Füßen der wichtigsten Fußball-Ligen der Welt zu sehen: Gareth Bale, Arjen Robben und Daniel Sturridge zählen zu den prominentesten Fans; auf Facebook und Instagram wird akkurat dokumentiert, wer Woche für Woche neu in den TruSox-Club hinzukommt.

Foto: Stylekicker.de